Chrissi Pfeifer

Saxophon, Klavier & Akkordeon

Mit acht Jahren lernte Chrissi Pfeifer erstmals das Akkordeonspiel und wechselte mit 16 Jahren auf das Saxophon.

Die ersten Jazzelemente konnte Chrissi Pfeifer an der Berufsfachschule für Musik in Plattling sammeln, die sie als staatlich geprüfte Ensembleleiterin mit Hauptfach Klassik-Saxophon beendete. Nachdem sie vier Semester an der Hochschule für Musik in Osnabrück bei Volker Winck studierte, wechselte sie nach Linz an die Anton-Bruckner-Privatuniversität zu Florian Bramböck und Harry Sokal, mit Hauptfach Jazz-Saxophon.

Als Schwerpunkt belegte sie die Fächer Komposition/Jazz-Theorie und Bigband bei Christoph Cech.
Im Juni 2014 schloss sie das instrumentalpädagogische sowie künstlerische Jazz-Studium ab.
Mit ihrem Jazz-Quintett, „chuffDRONE“, gewann sie im Juni 2013 den „Next Generation Jazz Award“ in Österreich und veröffentlichte im Januar 2015 ihr Debüt-Album mit gleichnamigem Titel “chuffDRONE”.

Das CD-Release-Konzert fand im Porgy & Bess in Wien statt. Anschließend präsentierten chuffDRONE ihre Eigenkompositionen auf ihrer CD-Release-Tour u.a. in Tirol, Passau, Budapest etc. In den Jahren zuvor spielte sie in verschiedensten Bands und Ensembles, u.a. chuffDRONE (Austria), The Steadytones (Europa-Tournee mit Stranger Cole), Schutter-Neun-Orchester Ingostadt, „Wer dablost´s?“ (Ingolstadt).

Chrissi gründete 2014 die Hochschulbigband an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) und leitete sie bis Juni 2017.
Sie ist als Instrumentalpädagogin im Fach Jazz-Saxophon, Klavier und Akkordeon tätig sowie als Alt- und Baritonsaxophonistin in diversen Projekten unterwegs.

Alle Musiklehrer auf einen Blick